kasselerleben.de

 

Stadtteile - Förderprogramme

LOS - Lokales Kapital für Soziale Zwecke
Mit diesem Modellvorhaben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend werden Mittel des Europäischen Sozialfonds kleinteilig auf örtlicher Ebene eingesetzt.
Ziel ist, die Chancen zu erhöhen, dass Menschen eine bezahlte Arbeit finden, die bisher am Arbeitsmarkt besonders benachteiligt sind. Mit dem stadtteilbezogenen Ansatz soll gleichzeitig der Zusammenhalt im Gebiet gestärkt werden. Ein weiterer Schwerpunkt von LOS ist die Bekämpfung von Fremdenfeindlichkeit. Über LOS können auch Projekte von Bewohner/innen und Initiativen gefördert werden, die gemeinsam an der Lösung sozialer Probleme arbeiten.

URBAN II – Stadterneuerungsprogramm der EU
1994 hat die Europäische Kommission das europäische Förderprogramm URBAN ins Leben gerufen, um europäische Städte bei der Lösung ihrer wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Probleme zu unterstützen. Ziel von URBAN ist die modellhafte Förderung krisenbetroffener Stadtteile in ganz Europa. URBAN II soll in der Kasseler Gebietskulisse Impulse geben sowie durch integrierte, gebietsbezogene Projekte und Maßnahmen eine positive Stadtteilentwicklung einleiten. Der Förderzeitraum begann im Jahr 2000 und endete 2006.